Marion Rothschopf

GF CMA Ossiach

„Die Erziehung zur Musik ist von höchster Wichtigkeit, weil Rhythmus und Harmonie machtvoll in das Innerste der Seele dringen.“ (Platon 3. Jh vor Christus)
Ein Ton kann alles verändern und das in rasender Geschwindigkeit. Nichts erreicht unser gesamtes Sein so schnell wie Klang: weniger als eine Sechstausendstel Sekunde braucht ein Ton, bis er vom Ort seiner Erzeugung aus in jede Körperzelle vorgedrungen ist. Klänge wirken unmittelbar. Bevor das Gehirn anfangen kann, sie zu interpretieren, sind sie längst in uns eingedrungen. Da Frequenzen und Pulse immer schon die lebenserhaltenden Prozesse unseres Körpers begleiten und steuern, gehören sie gewissermaßen zur Ursprache des Körpers.

Der Mensch schafft eben nicht nur Musik, er ist auch Musik. Unsere Körperrhythmen zeigen Abläufe, die an die Themen großer Symphonien erinnern. In ihrem Zusammenspiel erinnern sie an die rhythmische Interaktion von Violine und Kontrabass im Orchester.
Ein Zeichen setzen für Musik heißt, in unser aller Zukunft zu investieren. Wir müssen in dieser hochtechnisierten Welt mit all ihren Errungenschaften wieder lernen auf unseren Rhythmus zu achten. Wir haben die Verpflichtung, unseren Kindern wieder die Chance zu geben, sich zu spüren, sich zu (er)leben und ihre soziale Kompetenz in den Vordergrund zu rücken. Gemeinsam ein Zeichen für Musik zu setzen heißt, ganzheitlich zu leben, neue Ressourcen zu wecken, Kreativität zu fördern und die soziale Interaktion zu stärken.
„Musik zivilisiert. Musik macht wachsam. Musik weckt Fantasie. Sie tröstet dich, wenn du traurig bist, sie bringt dich zum Lachen, wenn du dir Sorgen machst, und sie macht deinen Kopf klar, wenn alles drunter und drüber geht. Wer Musik macht, lernt nicht zu hassen. Wer Musik macht, lernt zu hören, zuzuhören und zu denken.“ Isaac Stern, Geiger (1920-2000)
Ein herzliches Dankeschön den Initiatoren, vorrangig Josef Pfeiffer (MUSIK AKTIV) für sein einmaliges Engagement und seine Leidenschaft in diesem Projekt!
Unterstützen wir alle gemeinsam das Kraft:werk:musik!

Marion Rothschopf
Geschäftsführerin
CMA Carinthische Musikakademie